Profis () - Fortgeschrittene () - Einsteiger ()
   
Suchwort + Datenbank
  Eine recht überschaubare kleine Begriffs Datenbank, mit der Ihr den Umgang mit Listen vertiefen könnt.Zusätzlich ist eine Suchmaschine integriert, welche von Euch eingesetzt werden kann um die Begriffs Datenbank nach Einträgen zu durchsuchen.
 
Stufe:
Personen Datenbank
  Eine recht überschaubare kleine Personen Datenbank, mit der Ihr den Umgang mit Listen erlernen sollt. Die wichtigsten Grundfunktionen sind natürlich enthalten, wie schreiben, suchen, löschen.
 
Stufe:
Sprungpunkt
  Eine Alternative zur Bewegungsbeschränkung stellt der Sprungpunkt Effekt dar, wie er aus Spielen a la Asteroids schon bekannt ist. Es lohnt sich reinzuschauen.
 
Stufe:
Bewegung Beschränken
  Hier ein neues Lingo Beispiel um eine Bewegung zu beschränken. Wir wollen Euch hiermit zeigen, wie einfach es sein kann mit Hilfe der Stagewerte und Sprite-Eigenschaften eine sollche Beschränkung zu realisieren.
 
Stufe:
Darstelleraustausch
  Ein Darstelleraustausch per Rollover Funktion und zusätzlich noch einer mit Hilfe der Maus-Events, zusätzlich wird Euch erläutert, wie man Darsteller aus anderen Besetzungen anspricht.
 
Stufe:
Bewegung StepRecording
  Die ultimative Kontrolle über jeden neuen Schlüsselpunkt, innerhalb einer Animation kann kontrolliert festgelegt werden ohne dabei die Übersicht zu verlieren.
 
Stufe:
Bewegung RealtimeRecording
  Diese Funktion erlaubt es Euch selbst Mausbewegungen zu simulieren ohne größeren Aufwand. Einfach einen Darsteller auswählen und die Aufnahme starten und schon geht es los.
 
Stufe:
Bewegung CastToTime
  Ihr wolltet schon immer mal Euren selbst gezeichneten Bilder zum Leben erwecken, dann wird Euch diese Funktion vom Director sicher sehr nützlich erscheinen.
 
Stufe:
Bewegung AutoDistort
  Die AutoDistort-Funktion findet Ihr im Xtras Menü im Director. Sie kann recht nützlich sein um Drehungen zu erzeugen, wobei diese Funktion seit Director 7 durch die Rotations-Eigenschaft an Bedeutung verliert.
 
Stufe:
Bewegung Polygon
  Animationstechniken gibt es im Director eine Vielzahl hier stellen wir Euch eine recht nützliche und einfach Variante vor. Dieses Beispiel wendet sich vorallem an Einsteiger.
 
Stufe:
MausClickFollow (OOP)
  Ein weiteres Beispiel um den Umgang mit objektorientierten Lösungen besser zu verstehen und nachvollziehen zu können. Ihr werdet sehen, das es garantiert keine Kopfschmerzen bereiten wird.
 
Stufe:
Eltern (OOP)
  Ein recht anschauliches Beispiel, wie man OOP und Lingo miteinander verbinden kann und dabei auch die Vererbung ins Spiel bringt, welche hier durch Merkmale (Attribute) gekennzeichnet sind.
 
Stufe:
Artikel (OOP)
  Dieses Übungsbeispiel soll Euch den Einstieg im Umgang mit OOP und Lingo erleichtern. Ihr sollt jeweils ein Produktgruppe erzeugen und anschließend erfahrt Ihr dann einiges über diese.
 
Stufe:
Formular (FileIO Xtra)
  Ein Übungsbeispiel um den Umgang mit dem Xtra FileIO besser zu verstehen, dieses Formular erzeugt einfache ASCII-Dateien, welche auch eingelesen werden können.
 
Stufe:
Maus Rotation
  Die versprochene Maus Rotation für alle meine Studenten. Ich hoffe Ihr werdet Euch demnächst auch eine kleine Formelsammlung besorgen. Ich kann dazu nur raten.
 
Stufe:
Gangbuster Version 1.0
  Hier haben wir ein kleines Spiel für Euch mal etwas anderes als immer nur Space Invaders, Pac-Man oder Pong. Ihr werdet sehen das Spiel ist recht einfach zu erweitern. (Preview)
 
Stufe:
Skalier Verhalten
  Auch dieses Verhalten soll Euch zeigen, was mit der Entwicklung von eigenen Verhalten so möglich ist. Die Property Variablen sind dabei ein wesentlicher Bestandteil.
 
Stufe:
Ball Verhalten
  Hier haben wir für Euch ein simples Ball-Bewegungs-Verhalten mit dem Ihr Eure eigenen experimente durchführen könnt und somit Euer Wissen über Verhalten erweitern könnt.
 
Stufe:
TauschVerhalten
  Hier haben wir das erste Beispiel eines Simplen selbst erzeugtem Verhalten. Schaut es Euch mal an, es wurde bewußt einfach gehalten. Damit ich möglichst schnell einarbeiten könnt.
 
Stufe:
Wechsel + Listen
  Hier ein recht einfaches Beispiel für einen Darstellertausch und die Verwendung von Listen. Dieses Beispiel soll Euch den Einstieg im Umgang mit Listen erleichern.
 
Stufe:
Soundregler
  Ein recht einfacher Soundregler und sicherlich auch gut einzubinden in eigene Produktionen. Der Soundregler regelt hierbei die Lautstärke des Soundkanals von 0 bis 255.
 
Stufe:
LocZ + Bewegung
  Die Eigenschaft locZ kennt wohl keiner so genau, oder wieso gibt es kaum eine Literatur die davon zu berichten weiß. Es scheint Sie sei eine Art Geheimtip - wir stellen Sie Euch vor.
 
Stufe:
Movie In A Window (MIAW)
  Dieses Beispiel behandelt das Handling von MIAW's. Die Lokation ist ebenfalls enthalten, so daß man im bezug zur Bühnengröße die Stelle festlegen kann an der das MIAW geöffnet wird.
 
Stufe:
Menü + Checkmarks
  In diesem Beispiel erfahrt Ihr die Grundlagen zum Thema Menüs. Eine einfache Abfrage ist ebenfalls enthalten, so daß Ihr gleich auch seht wie man so genannte Checkmarks setzt.
 
Stufe:
Training Version - Screensaver 1.0
  Simpler Screensaver Effekt durch den Einsatz eines Vector-Shape Darsteller kommt es zusätzlich zu einem Tiefeneindruck und 3D-Effekt. Hier kommen Globale Variablen zum Einsatz.
 
Stufe:
   
Training Version - Maximal 10 Ziffern
  Ein Beispiel um die Eingabe auf maximal 10 Ziffern zu beschränken. Es wurden lediglich zwei simple IF-Bedingungen verwenden um diese Beschränkung zu ermöglichen.
 
Stufe:
   
Training Version - Suche+Treffer
  Hier könnt Ihr Euch anschauen, wie einfach es ist eine Art Such und Treffer Maschine zu bauen. Es werden sowohl Eigene Handler als auch Strukturbefehle verwendet.
 
Stufe:
   
Training Version - Loc Steuerung
  Die Sprite-Eigenschaft locH/locV/loc wird Euch hier vorgeführt. Ihr habt die Möglichkeit den Sprite auf der Bühne mit Hilfe dieser Eigenschaft in alle Richtungen zu bewegen.
 
Stufe:
   
Training Version - Spiegelung
  Die vorliegende Sprite-Eigenschaft ist ebenfalls eine Neuerung. Es geht um die Horizontale und Vertikale Spiegelung des Objekts auf der Bühne.
 
Stufe:
   
Training Version - Farbeffekte
  Die Farbeffekte (Ink) stellen ebenfalls eine Sprite-Eigenschaft dar. Hier ein Beispiel, welchese Euch die beiden Farbeffekte Kopieren und Hintergrund Transparent vorführt.
 
Stufe:
   
Training Version - Skew/Rotation
  Ein Beispiel um Euch die Sprite-Eigenschaften Verzerrung/Rotation zu zeigen. Diese beiden Eigenschaften gehören zu den Neuerungen im Autorensystem Director.
 
Stufe:
   
Training Version - Der Schalter
  Es wird Euch hier die "not ()"-Anweisung vorgestellt, welche ähnlich funktioniert, wie ein Lichtschalter - der lediglich An/Aus (wahr/falsch) Zustände kennt und diese entsprechend setzt.
 
Stufe:
   
Training Version - Puppetierung
  Zum Thema Puppetierung sollte auch noch ein Beispiel, dabei sein. Auch wenn einige voll und ganz auf die Auto-Puppet Funktion bauen. Schaut Euch die Unterschiede an.
 
Stufe:
   
Training Version - Bühnenhintergrundfarbe
  In diesem Beispiel wird Euch die Anweisung "the stagecolor" gezeigt. Ein kleiner Zufallsgenerator mit Hilfe der "random"-Anweiung ist ebenfalls enthalten.
 
Stufe:
   
Training Version - Dia Show
  Eine recht ansprechende Dia-Show. Es kommt jedoch viel mehr auf das Lingo-Skript an. Ihr solltet beachten das die gesamte Dia-Show sich lediglich innerhalb eines Frames abspielt.
 
Stufe:
   
Training Version - Repeat Schleife
  Die sog. Repeat-Schleife (Wiederholung) wird Euch hier vorgestellt. Schaut Euch das Beispiel gut an - auf den ersten Blick relativ simple, jedoch sollte man Schleifen nie unterschätzen.
 
Stufe:
   
Training Version - Random Generator
  In der Director eigenen Sprache "Lingo" gibt es eine Anweisung, die es einem ermöglicht einen einfachen Zufallsgenerator zu erzeugen. Diese "random"-Anweisungwird Euch hier vorgestellt.
 
Stufe:
   
Training Version - Navigation
  Die Navigation - ist eines der wichtigsten Interaktions-Elemente eines Projekts. Dieses Beispiel soll Euch die Simple "Frame-Navigation" vorführen.
 
Stufe:
   
Training Version - Formen + Farben
  Ein Beispiel, welches Euch die ersten Gehversuche mit der Director eigenen Sprache "Lingo" erleichtern soll. Hier wird auch schon eine der ersten Sprite-Eigenschaften vorgeführt.
 
Stufe:
   
Training Version - Animation + Skalieren
  Eine einfache Animation - dieses Beispiel soll Euch zeigen, wie simple es ist in Director eine Animatione samt Skalierung zu erzeugen. Sollte eigentlich kein Problem darstellen.
 
Stufe:
   
 
Profis () - Fortgeschrittene () - Einsteiger ()

 

 

 
 
 
Update - 03.Okt.2000
 
Copyright by Madania Netware
1996-2000